Jutta Glaser

Jutta Glaser macht laut “Jazzpodium” mit ihrem Gesang alles möglich – vom Babygebrabbel bis vollstem Soul. Mit ihrer ausdrucksstarken, manchmal sogar akrobatischen Stimme zaubert sie aus jedem Stück ein unverwechselbares Unikat.

Seit vielen Jahren tourt sie mit unterschiedlichsten Bands und hat sich vor allem auf die Duo-Arbeit mit Gitarristen konzentriert. Ihr musikalisches Spektrum reicht von der Interpretation von Jazzstandards bis hin zu Ethnomusik, Circlesinging und singen ohne Noten. Einfallsreiche Improvisation ist ihre große Leidenschaft.

Jutta Glaser ist Dozentin an der SRH in Heidelberg für Musiktherapie, Gesangslehrerin, Stimmbildnerin (funktionale Stimm-und Atemtypentrainerin) und Stegreifcoach für Circlesinging und Chorimprovisation.

Seit vielen Jahren leitet sie Gesangsworkshops in Deutschland und Italien, ist Chorleiterin und entwickelt gemeinsam mit anderen Musikern/-innen inhaltliche und kompositorische Konzepte für Kinder-Tanztheater.

Ihre sängerische Tätigkeit führte sie zusammen mit Künstlern wie Bill Ramsey, Günter Lenz, David Friesen, Zelia Fonseca, Jochen Brauer, Kosho und vielen anderen.

Weitere Informationen zu Jutta Glaser finden Sie unter: www.jutta-glaser.de

Paulo Morello

gilt als einer der interessantesten Jazzgitarristen Europas. “Paulo Morellos Gitarre klingt als hätte es George Benson nach Rio de Janeiro verschlagen“, so die AZ München.
Zusammen mit der Grammy-Gewinnerin Leny Andrade oder dem Bossa Nova-Urvater Johnny Alf  gastierte Morello auf den bedeutendsten europäischen und südamerikanischen Jazz Festivals. Seine Feuertaufe in Sachen Hammond-Trio bestand er als Sideman des legendären Jimmy Smith, den er auf dessen letzter Europa-Tournee begleitete. Aktuell tourt er mit seinem Trio „Hammond Eggs“ und den US-Musikern Randy Brecker und Bob Mintzer.

Darüber hinaus arbeitete er mit Paul Kuhn, Pat Martino, Ivan Lins, Airto Moreira, Roberta Gambarini, Philip Catherine, Larry Coryell, den Bamberger Symphonikern oder dem WDR Rundfunkorchester.

Paulo Morello hat am Nürnberger Meistersinger-Konservatorium bei Helmut Kagerer studiert, an der HfM Mannheim bei Frank Kuruc und in New York an der  New School bei Jim Hall, Peter Leitch, Attila Zoller, Mike Stern und Jack Wilkins.

Seit 1999 ist er Dozent für Jazzgitarre und lateinamerikanische Musik an der Hochschule für Musik in Nürnberg. Umfangreiche Erfahrung als Workshopdozent hat er bei den Jazzworkshops in Burghausen, Bozen und Erlangen gesammelt.

Weitere Informationen zu Paulo Morello finden Sie unter: http://www.paulomorello.com

David Plate

David studierte Jazzgitarre und Jazzarrangement/-komposition an den Musikhochschulen in Würzburg, Köln und Essen sowie an der New School, New York (u.a. als Stipendiat des Bayerischen Musikfonds).

Zu den Veröffentlichungen von David zählen u.a. die CDs Bold as Brass und The Perception (jeweils für große Jazz-Besetzungen); die beiden Solo-Gitarren-Alben Standards only und Transparency sowie zwei Alben in der Duobesetzung Cello & Gitarre. Als Arrangeur arbeitete er u.a. für Markus Stockhausen und das Metropol Orkest Amsterdam, Larry Coryell und Night of Jazz Guitar, die Kölner Dommusik, die Bayerischen FilmFoniker, den WDR Rundfunkchor, das WDR Rundfunkorchester, die Münchener Symphoniker u.v.a.

Über seine Platte THE PERCEPTION (MR 874 387) schreibt die Zeitschrift AKUSTIK GITARRE in der Novemberausgabe 2005: „Dies ist keine Platte für Gitarristen auf der Suche nach einem Guru – obwohl David Plate durchaus das Zeug hätte, ein solcher zu sein. Hier geht´s nicht um Gegniedel, hier geht´s um das große Ganze. Ein Juwel. Üppig arrangiert, voller Farben und Nuancen, den Pop-Appeal eines George Benson mit dem Klanggespür eines Pat Metheny auf ganz natürliche, selbstverständliche Art und Weise verbindend.“

Seit 2005 lehrt er an der Kölner Musikhochschule das Fach Arrangement und seit Oktober 2014 als Nachfolger von Prof. Oliver Groenewald die Fächer Jazzarrangement und -ensembleleitung an der HfM Detmold.

Weitere Informationen zu David Plate finden Sie unter:

http://www.jazz-guitar.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.